Herzgarten

Der Herzgarten von Uli Kerschbaummayr und Alois Jank liegt im sanften Hügelland des Mostviertels. Ihr Herzgarten ist eine große Gartenanlage mit einer großen Kräutervielfalt und einem Schwimmbiotop mit geschützten Plätzen zum Verweilen, wo man die Natur- und Tierwelt beobachten kann. Ständig gibt es etwas neues zu entdecken. Ihr Garten spendet Heilung-Energie-Ruhe und Zauber (HERZ-Garten). Sie bieten auch Meditationen im Herzgarten an, damit die Menschen so innere Gelassenheit finden können und die Natur dadurch intensiver wahrnehmen können. Uli und Alois bringen bodenständige Workshops wie etwa Salben rühren in Einklang mit Meditationen und Tänzen.

 

www.herz-garten.at

Kräuterplatzl Hinterschneeberg

Mit dem Kräuterplatzl Hinterschneeberg und der Ausbildung zur TEH Praktikerin hat sich Resi Schafflinger 2013 einen Traum wahr gemacht. Resi ist Bäuerin am Streitberghof in Hinterschneeberg zwischen Hof Gastein und Bad Gastein auf 1.100m Seehöhe. Hier liegt auch ihr beeindruckender Kräutergarten. Alle Bio Kräuter sowie die schon immer da gewesenen Wildkräuter werden von ihr gewissenhaft und mit Liebe verarbeitet. So entsteht beispielsweise die "Kräuterplatzl Naturkosmetik" und in der eigens dafür eingerichteten Kräuterküche werden gesunde und köstliche Endprodukte gezaubert. Unter dem Motto GUT – GESUND – GASTEIN  bietet Resi die herrlichen Produkte zum Verkauf an. Mit ständiger Weiterbildung stieg auch das Wissen, das sie in Führungen, Workshops und Seminaren gerne weitergibt. Und damit auch Sie an dem Traum von Resi teilhaben können, sind die Gartentore vom Kräuterplatzl Hinterschneeberg von Mai bis Oktober täglich geöffnet und der Garten kann jederzeit besucht werden. Kräuter schauen - riechen - greifen - spüren - erkunden und dabei entspannen und fernab vom Straßenverkehr in sauberer Luft und mit einem herrlichem Ausblick verweilen - das ist das Kräuterplatzl Hinterschneeberg. 

 

www.streitberghof.at

Kräutergarten Hoadabauer

Erika betreibt mit ihrem Mann Paul eine Nebenerwerbslandwirtschaft im kleinen Bergdorf Embach im Pinzgau. Der Hoadahof liegt auf 1.000 m Seehöhe. Ihre große Leidenschaft ist der Garten. Sie genießt es im Sommer ihren Gemüsegarten und Kräutergarten zu hegen und zu pflegen. Der Kräutergarten ist frei zugänglich. Am Samstag ist auch die Kräuterwerkstatt geöffnet, wo selbstgemachte Kräuterprodukte erworben werden können. An diesen Tagen gibt es auch Brot vom Holzbackofen, Kräuteraufstriche, Kuchen und Kaffee. 

 

www.kraeutergarten-hoadabauer.at

Naturoase Kistlerhof

Nähere Info's zur Naturoase Kistlerhof gibt's in wenigen Wochen! 

Kräuterkraftwerk

Monika Vesely, Absolventin der TEH-Naturapotheke und Salbenwerkstatt ist mit Leib und Seele TEH-Praktikerin (2010). Seit einigen Jahren wachsen und gedeihen eine Vielzahl von Heilkräutern im Kräutergarten. Erweitert wurde das Schaugartenangebot mit einem Jahreskreis, um den sich die heimischen Räucherpflanzen ausbreiten dürfen. In Workshops und Tagesseminaren wird das Wissen gerne weitergegeben. Im hauseigenen „Kraftwerk“ werden die Pflanzen vor allem zu Naturkosmetik, wirksamen Auszügen und Räuchermischungen liebevoll weiterverarbeitet, diese können direkt im Kräuterkraftwerk bezogen werden. Gartenbesichtigungen und Workshops gerne nach telefonischer Anmeldung.

 

www.kraeuterkraftwerk.at

Kräuterhof Lutzbauer

Die Familie Haider sind Bio-Bauern aus Überzeugung und Mitglied im Verband „Bio-Austria“ und beim Verein „Traditionelle Europäische Heilkunde - TEH“. Neben der traditionellen Milchwirtschaft betreiben sie einen Hofschank und beschäftigen sich mit dem Anbau und der Verarbeitung heimischer Heilkräuter. Dabei ist ihnen die Erhaltung des alten Wissens ein besonderes Anliegen! Eine Besonderheit ist der Schaukräutergarten, als Ausgangspunkt eines Kräuterrundwegs. Besucher sind jederzeit willkommen, auf Anfrage bieten sie zudem diverse Kräuterseminare, dabei steht besonders das Thema "Räuchern - Tradition und Brauchtum" im Vordergrund.

 

www.lutzbauer.at

Thurerhof's Kräuterwelt

Claudia Dirnberger, Bio-Bäurin und Buchautorin hat mit ihrem Mann 20 km nördlich von Salzburg in Seeham einen 8.000m²  Bio-Naturgarten in Zuge der TEH® Praktiker-Ausbildung 2008 angelegt. Darin integriert ein „magischer Räuchergarten“, wo sie bei Führungen durch 8 Stationen von Rauch & Brauch im Jahreskreis erzählt. Einen besonderen Schwerpunkt haben die Räucherkräuter die sie in ihrer hofeigenen Bio-Räuchermanufaktur zu kleinen Unikaten weiterverarbeitet. Bei Workshops, Führungen und Seminaren zum Thema Räuchern, Hausmittel für Babys und Kleinkinder, Führungen durch Wald- Wiese-Moor gibt sie ihr Wissen über althergebrachtes Heilwissen weiter. Alle Produkte können natürlich in ihrem Bio-Hofladen oder im Onlineshop erworben werden.

 

www.thurerhof.at

Unteregg's Kräutergartl

In sonniger Terrassenlage hoch über Adnet, am Biobauernhof von Christine und Josef, entfalten die liebevoll gepflanzten Kräuter ihr volles Potenzial. Untereggs Kräutergartl wurde im Frühjahr 2012 mit tatkräftiger Unterstützung der gesamten Familie rund um eine natürliche Felsplatte angelegt. Der einzigartige Blick auf die umliegende Bergwelt und das Salzachtal lässt Besucher aufatmen, staunen und verstärkt die Wirkung des Gartens als Kraft- und Ruheplatz. Angebote am Untereggs Kräutergartl: Gartenführung, Seminare, Workshops und Kräuterkochkurse ab 6 Personen speziell auf Ihre Wünsche abgestimmt, dabei ist Christine der ganzheitliche Aspekt sehr wichtig.

 

www.untereggs-kraeutergartl.at

Wallmanhof Bio Kräuter

Christine Schnaitmann, 47 Jahre alt, Bio-Bäuerin in Krispl-Gaissau und Mutter zweier Kinder hat 2015 im Zuge ihrer TEH-Praktiker-Ausbildung ihren Gemüse- und Kräutergarten erweitert und einen TEH® Kräutergarten angelegt. Es wurden 63 Kräuter astrologisch nach Siegrid Hirsch zugeordnet und nach den 5 Elementen Feuer, Erde, Wasser, Metall und Holz gepflanzt. Die geernteten Kräuter werden Jahr für Jahr zu wertvollen Kräuterprodukten weiterverarbeitet, die zum Teil auch im Hofladen erworben werden können. Seit 2016 gibt sie ihr Kräuterwissen auch in Seminaren & Workshops, die auf ihrem Biohof statt finden, weiter. Der TEH® Kräutergarten kann nach Vereinbarung besichtigt werden. 


www.wallmanhof.at

Zachhofalm

Heidi und Isabella freuen sich Sie in ihrem Kleinod inmitten der Natur willkommen zu heißen.

Die Zachhofalm ist ihr Arbeitsplatz und Lebensraum. Gemeinsam bauen sie an, ernten, produzieren, kochen und sorgen Tag für Tag dafür, dass es den Gästen der Zachhofalm am Berg an nichts fehlt. Als TEH Kräuterpraktikerinnen pflanzen sie heimische Heilkräuter in ihrem Almkräutergarten auf 1.600m Seehöhe an. Die von ihnen großgezogenen und direkt auf der Alm verarbeiteten Kräuter verfeinern ihre regionalen Naturprodukte, verschiedenste heilende Tinkturen sowie die köstlichen Speisen. Ihre Philosophie, etwas Besonderes auf der Alm zu schaffen, gipfelt in ihrem “Haus des Wissens”. Äußerlich dem Stall der Zachhofalm nachempfunden, beherbergt die Seminaralm Denker und Macher.

 

www.zachhofalm.at

Zauchenseer Mondgarten

Seit 2013 gibt es in Zauchensee den einzigartigen Themen-Wanderweg „Auf den Spuren des Mondes “. Sie betreten den 2,2 km langen Rundweg am Ufer des Zauchensees durch ein Willkommenstor. Der Weg eignet sich besonders für Familienwanderungen, denn er kann auch mit geländegängigen Kinderwagen begangen werden. Der „Kräutergarten im Mondkrater“ ist eine von acht Stationen auf dem Themenwanderweg. Die Energietankstelle oder auch bekannt als das Mond-Karussel wurde nach der Traditionellen Europäischen Heilkunde (TEH) angelegt. Hier finden Sie eine Auswahl der TEH-Pflanzen. Der Kräutergarten ist öffentlich zugänglich.

 

www.altenmarkt-zauchensee.at